Banner-Homepage-201-3

Vorstellung des "Parosphromenus Projekts"
bei der Jugendgruppeder Aquarienfreunde Kaufbeuren

 

Das Parosphromenus Projekt ist ein internationales Netzwerk aus Vereinen, Verbänden, einzelnen Personen und anderen Institutionen. Diese haben es sich zur Aufgabe gemacht auf den schwindenden Lebensraum von Prachtguramis aufmerksam zu machen. Biotopzerstörung und das hauptsächlich durch intensive Abholzung für Palmölplantagen bedrohen in rasanter Weise die Lebensräume dieser Fischgattung in Südost-Asien. Das Paro-Projekt beinhaltet unter anderem auch ein Erhaltungszuchtprogramm und wird über das Internet koordiniert.

Am Sonntag den 6. April hatten die Jugendgruppenleiter der Aquarienfreunde Kaufbeuren (Arno Beißner und Reiner Medwed) die Jugendgruppe zu einer Infoveranstalltung zum Thema Parosphromenus Projekt eingeladen, um auch die Aquarianerjugend für oben genanntes Problem zu sensibilisieren. Bei trockenem aber mäßigem Wetter fanden 10 Kinder/Jugendliche und eine Hand voll interessierter Erwachsene den Weg in den Vereinskeller.

 Als Referent für die Veranstaltung konnte Heinrich Bayer vom Aquarienverein Rasbora Buchloe gewonnen werden. Herr Bayer beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der Haltung und Zucht von Labyrinthfischen und ist zudem Vizepräsident des Arbeitskreises Labyrinthfische im VDA.

Um 14 Uhr ging es los, nach der Begrüßung durch Arno Beißner und einigen einführenden Worten übergab er an Herrn Bayer. Zur Einstimmung gab es einen kurzen Film der das Balzverhalten eines Prachtguramipaares zeigte. Danach wurde erst einmal erläutert wo Prachtguramis (Parosphromenus - Arten) überhaupt leben und warum ihr Lebensraum so stark bedroht ist. Nach etwa 1 Stunde fundierter Information endete der Vortrag und nun wurde der Referent mit Fragen gelöchert, während in großen Mengen Gummibärchen verzehrt wurden (diese sind glücklicherweise nicht vom Aussterben bedroht). Wir möchten uns auf diesem Wege noch einmal bei Heinrich Bayer für sein Engagement und den sehr interessanten Vortrag bedanken.

top

Stand: 11 Dezember, 2016